Sie sind hier: Startseite » Clinical Care » Med. Gase für die Klinik

Med. Gase für die Klinik

Das moderne Gesundheitswesen stellt zunehmend einen sensiblen und streng regulierten Markt dar. Medizinische Gase wie Sauerstoff, Lachgas, Druckluft, Kohlendioxid und Flüssigstickstoff sind wesentliche Bestandteile in der Therapie und Diagnostik von Erkrankungen und werden in den meisten Bereichen eines Krankenhauses oder einer Klinik zur Behandlung von Patienten verwendet. In medizinischen Laboratorien dienen sie zur Kalibrierung und zum Betrieb von Messgeräten.



Wir von GTI stellen Ihnen das gesamte Spektrum im Bereich der med. Gase zur Verfügung:

- Medizinischer Sauerstoff: Medizinischer Sauerstoff findet Anwendung in der Beatmungstherapie und, gemeinsam mit Lachgas, in der Anästhesie.

- Flüssiger Sauerstoff: stellt die modernste Sauerstoff-Bevorratungsform dar. Ein Flüssig-Sauerstoff-System erweist sich nicht nur im Home-Care-Bereich als besonders praktisch und komfortabel. Auch für die zentrale Sauerstoffversorgung bei Großverbrauchern, wie zum Beispiel Kliniken und Krankenhäuser, ist die Sauerstoffbevorratung mittels Flüssigsauerstoff-Großtank üblich. Dazu bietet GTI medicare Ihnen vielfältige Lösungen.

- Lachgas (Distickstoffoxid, Stickoxydul): Medizinisches Lachgas - mit Sauerstoff oder Luft vermischt - hat große Bedeutung in der Analgesie, Anästhesieeinleitung und in der Kombinationsnarkose.

- Kohlendioxid: Medizinisches Kohlendioxid findet seinen Einsatz in der minimal invasiven Chirurgie und für medizinische Bäder.

- Druckluft: Medizinische Druckluft stellt einen wichtigen Bestandteil in der Beatmungstherapie dar.

- Flüssigstickstoff: Die typischen Einsatzbereiche von Flüssigstickstoff liegen in dermatologischen Anwendungen, in der Kryogenen Chirurgie sowie in der Blut- und Gewebekonservierung.

- Spezialgase: Gasgemische und Spezialgase werden u. a. für Blutgasanalysen benötigt.


Daneben halten wir zur mobilen Sauerstoffversorgung auf den einzelnen Stationen sowie zur Schulung der betroffenen Patienten eine Vielzahl unterschiedlicher Flüssigsauerstoffsysteme bestehend aus Vorratsbehälter und tragbarer Mobileinheit (mit und ohne Demand-Ventil) vor. 

GTI medicare GmbH
Hattingen · Hamburg · Bielefeld · Dessau · Römhild · Idstein · Karlsruhe · Neunkirchen · Ulm · Nürnberg · München
Servicetelefon:
Hattingen 0 23 24 - 91 99-0    Hamburg 0 40 - 61 13 69-0

E-Mail info@gti-medicare.de